Photovoltaik Förderung: Welche Förderungen gelten 2023?

Sie interessieren sich für eine Photovoltaik-Anlage? Sichern Sie sich jetzt zusätzliche Fördermittel!

Kostenfreie Beratung vereinbaren

Photovoltaik Förderung mit Energieversum.

Sie können beim Kauf einer Energieversum-Photovoltaikanlage oft zusätzliche Fördermittel in Anspruch nehmen! Was das für Sie bedeutet und welche Fördermittel es gibt, erfahren Sie hier.

Wie werden Photovoltaikanlagen in 2023 gefördert?

Die Energieversorgung Deutschlands soll bis 2030 zu 65 % aus erneuerbaren Energien bestehen. Eine wichtige Rolle schreibt die Bundesregierung dabei den Photovoltaik-Anlagen zu. Damit der Ausbau von Photovoltaikanlagen weiter steigt, werden diese immer wieder von der Bundesregierung gefördert.

Lange Zeit erfolgte dies über die Einspeisevergütung, die Besitzer erhielten, wenn sie überschüssigen Strom zurück in das Netz einspeisten. Heutzutage lohnt sich diese Form der PV-Förderung für Besitzer von Photovoltaikanlagen allein jedoch kaum, da die Photovoltaik Einspeisevergütung mit aktuell ca. 8,2 Cent pro kWh nur einen Bruchteil des Strompreises für Privatverbraucher beträgt.

Doch immer wieder bieten Bundesländer Zuschüsse für den Kauf einer Photovoltaikanlage an. Auch für zusätzliche Komponenten wie Stromspeicher gibt es zum Teil Förderungen. Besitzerinnen und Besitzer können damit einen Teil der Anschaffungskosten fördern lassen und zum Beispiel mit ihrem Stromspeicher gleich doppelt sparen – denn so können sie ihren Eigenverbrauch erhöhen und die Energie flexibel nutzen, wenn sie sie benötigen.

Darüber hinaus gibt es zusätzliche bundesweite Förderungen, wie besonders zinsgünstige Kredite über die Kreditbank für Wiederaufbau (KfW) und steuerliche Vorteile, die sich lohnen können.

Welche Förderungen für Photovoltaikanlagen gibt es in meinem Bundesland?

Die Förderung von Photovoltaik hat einen großen Nachteil: Die meisten Bundesländer haben eigene Programme, was oft zu Missverständnissen führen kann. Das sind die aktuellen PV-Förderprogramme für unsere Vertriebsregionen:

Hier finden Sie aktuelle Informationen zur Förderung von PV-Anlagen in Nordrhein-Westfalen.

Förderung Nordrhein-Westfalen

Aktuell haben wir keine Informationen zu Förderprogrammen in Niedersachsen.

Aktuell haben wir keine Informationen zu Förderprogrammen in Rheinland-Pfalz.

Aktuell haben wir keine Informationen zu Förderprogrammen in Hessen.

Hier finden Sie aktuelle Informationen zur Förderung von PV-Anlagen in Baden-Württemberg.

Baden-Württemberg

Ab Mitte 2023 sollen in Schleswig-Holstein Batteriespeicher, Batteriemanagementsysteme sowie entsprechende PV-Komponenten mit 750 € bezuschusst werden. Auch Wallboxen sollen dann förderfähig werden.

Stand: Februar 2023

Aktuell haben wir keine Informationen zu Förderprogrammen in Hamburg.

Aktuell haben wir keine Informationen zu Förderprogrammen in Bremen.

  • Förderung eines Stromspeichers in Kombination mit einer neuen Photovoltaikanlage
  • Förderung der Kosten für den Stromspeicher, das Energiemanagementsystem und den Batteriewechselrichter und der Aufwendungen für die Installation der Komponenten
  • 300 € Zuschuss pro kWh Speicherkapazität
  • maximal 15.000 €

Förderung Berlin

Aktuell haben wir keine Informationen zu Förderprogrammen in Sachsen.

Aktuell haben wir keine Informationen zu Förderprogrammen in Brandenburg.

Aktuell haben wir keine Informationen zu Förderprogrammen in Mecklenburg-Vorpommern.

Welche bundesweiten Photovoltaik Förderungen gibt es?

Die bundesweiten Förderungen für PV-Anlagen in Deutschland erfolgen hauptsächlich über die KfW. Diese bietet zinsgünstige Kredite mit flexiblen Konditionen und Zuschüsse an. Das sind die aktuellen KfW-Förderungen für Photovoltaik:

  • Finanziert bis zu 100 % der Kosten einer Photovoltaikanlage mit Stromspeicher
  • Bereits ab 4,10 % effektivem Jahreszins
  • Flexible Konditionen
  • Perfekt zur Finanzierung einer Energieversum-Photovoltaikanlage

Stand: Februar 2023

  • 900 € Zuschuss pro Ladepunkt für Elektroautos
  • Direkte Auszahlung auf das Privatkonto
  • Mindestleistung: 11 kW

Das Förderprogramm wurde beendet. Eine Wiederaufnahme des Programms ist derzeit nicht bekannt.

Auf die Lieferung von Photovoltaikanlagen fällt ab dem 1. Januar 2023 keine Umsatzsteuer an, wenn sich die PV-Anlage auf oder in der Nähe eines Wohngebäudes befindet.

Stand: Februar 2023

Energieversum hat 4,75 von 5 Sternen 190 Bewertungen auf ProvenExpert.com