Energieversum bietet mit Ostrom die Energieversorgung der Zukunft

In Zusammenarbeit mit Ostrom, dem führenden deutschen Anbieter für dynamische Stromtarife, bietet der Photovoltaik-Anbieter Energieversum seinen Kunden zukünftig aus einer Hand Zugang zu Photovoltaik (PV), Stromspeicher, Home Energy Management System (HEMS), Smart Meter und dynamischen Stromtarifen. Mit dem Modell zeigen sie, wie es Kunden ermöglicht werden kann, ihre Stromversorgung in einem Schritt zu digitalisieren und zukunftsfähig zu machen.

Bis 2030 sollen 80 Prozent des Stromverbrauchs aus Erneuerbaren Energien gedeckt werden. Das hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz als Ziel ausgegeben. Dafür arbeitet es auf eine klimafreundliche Erzeugung ohne Atom¬kraft und fossile Energieträger hin und möchte gleichzeitig die Versorgungs¬sicherheit sowie günstige Preise für Haus¬halte und Unternehmen bewahren.

Eine große Aufgabe, vor allem angesichts der Tatsache, dass damit gerechnet wird, dass der Stromverbrauch in den kommenden sechs Jahren hierzulande von 523 Terawattstunden auf bis zu 750 Terawattstunden ansteigen wird. Mit dieser zu erwartenden Elektrifizierung vieler Lebensbereiche im Blick ist es unabdingbar, auch Privathaushalte in die Transformation der Energieversorgung einzubinden – nicht zuletzt, weil diese dadurch viel Geld sparen können. Für viele ist ein Umbau oder eine Modernisierung aber noch eine Hürde.

„Als Branche müssen wir zusammenarbeiten, um den Zugang möglichst attraktiv und einfach zu gestalten. Die Verbindung unserer Lösungen mit Ostroms dynamischen Tarifen zeigt, wie das gehen kann”, meint René Möllenbeck, Gründer und Geschäftsführer von Energieversum. Energieversum tritt gegenüber ihren Kunden als alleiniger Ansprechpartner für die Installation und Beratung zu Photovoltaik, intelligenten Stromzählern, Speicherlösungen und eines dynamischen Stromtarifs auf. Außerdem bietet das Unternehmen mit seinem EV.cockpit eine App, die all diese Bestandteile zukunftsfähiger Energieversorgung miteinander verbindet und steuerbar macht. Auch Ostroms dynamischer Tarif ist hier mithilfe der offenen API des Unternehmens nahtlos integriert – so sind für die Kunden und Kundinnen alle Informationen in einer App verfügbar.

Der Strompreis an der Börse schwankt stündlich. Mit einem dynamischen Stromtarif profitieren Haushalte immer von den günstigsten Preisen.

Energieversums Kombination aus Hardware, Software und dynamischen Tarifen ermöglicht es seinen Kunden, selbst Strom zu erzeugen, bei Bedarf zu speichern und den Verbrauch so zu lenken, dass er sich stets nach der jeweils kostengünstigsten Option richtet. Zusätzlich können die Verbraucher ihr Nutzungsverhalten an die aktuellen Strompreise anpassen. Das erlaubt es ihnen, ihren Energieverbrauch besser zu kontrollieren und ihre Energieeffizienz zu optimieren.

René Möllenbeck, Gründer und Geschäftsführer von Energieversum, freut sich über die Kooperation mit Ostrom, dem führenden deutschen Anbieter für dynamische Stromtarife.

Daran hat Ostroms dynamischer Tarif einen großen Anteil. Mit ihm wird den Kunden – wenn sie nicht gerade selbst produzierten Strom nutzen – ein Strompreis berechnet, der sich nach der Entwicklung der Preise an der Strombörse richtet. Von niedrigen Börsenpreisen kann so direkt profitiert werden. Für Matthias Martensen, Co-Gründer und CEO von Ostrom, ist das Komplettpaket von Energieversum ein großer Schritt: „Die Kombination der verschiedenen Lösungen ist genau das, was wir für eine zukunftsfähige Energieversorgung in jedem Haushalt brauchen. Wenn wir in dieser Weise verbraucherorientiert denken, kann uns die Transformation des Energiesystems gelingen.”

 

Das könnte Sie auch interessieren

Solarmodule in Reihe schalten

Reihenschaltung Solarmodule: Eine Frage der Spannung

Alle schön in einer Reihe. Was im Kindergarten zielführend ist, soll auch für unsere Solaranlage gelten? Schauen wir uns an, wo die Vor- und Nachteile...
Wallbox mit einer Photovoltaikanlage

Wallbox und Photovoltaik – Darum sind eine PV-Anlage und eine Wallbox eine schlaue Kombination

Wallbox und Photovoltaik gehören einfach zusammen wie Pommes und Majo. Denn sie sind jeder für sich schon eine gute Idee. Und das nicht nur, wenn...
Full-Black-PV-Module

Schwarze Solarmodule: Full-Black-Module und die Vor- und Nachteile

Sie möchten in die Welt der Photovoltaik eintauchen und fragen sich, welche Solarmodule am besten zu Ihrem Haus passen? Dann stoßen Sie vermutlich früher oder...
Energieversum hat 4,75 von 5 Sternen 190 Bewertungen auf ProvenExpert.com